Erfahrungsbericht einer Mutter zum Coaching ihres Sohnes

Ich war mit unserem Sohn bei Martina. Er hatte große Schwierigkeiten, mit Frustrationen umzugehen und stand sich hier oft selbst im Weg. Teilweise Nichtigkeiten führten zu extremen Wutausbrüchen und er schrie bis zur Erschöpfung — und das teilweise mehrmals täglich. Außerdem war er immer sehr laut.

Das Ganze war sehr belastend für ihn, aber auch für die ganze Familie. Eine Freundin empfahl uns Martina, die es dann — noch mal vielen Dank dafür — trotz seines jungen Alters versuchen wollte.

Wir haben das »Schaukeln« gelernt und konsequent mindestens sechs mal pro Woche durchgeführt. Schon nach wenigen Wochen haben wir eine deutliche Besserung gespürt und nach gut neun Monaten waren wir fertig. Unser Sohn ist fast nicht wieder zu erkennen. Er ist viel ausgeglichener und kann deutlich besser mit Frustrationen umgehen. Er ärgert sich natürlich, aber das steht ihm ja auch zu. Ein weiterer positiver Nebeneffekt: Seine Feinmotorik hat sich sehr viel verbessert.

Martina, wir danken dir für alles! Du hast unser Familienleben positiv beeinflusst. DANKE!

Diesen Beitrag weiterempfehlen/teilen: